ERNENNUNG

Geschichte

ERNENNUNG

Zahnextraktion (Zahnentfernung)

Zahnextraktion (Zahnentfernung)

Eine Zahneextraktion ist die operative Entfernung eines Zahns aus dem Gebiss. Obwohl die Zahnärzte heute mehr denn je bemüht, die Zähne des Patienten möglichst lange zu behalten, kann es dennoch vorkommen, daβ ein Zahn nicht mehr zu retten ist. Dann muss der Zahn gezogen werden. Manchmal müssen sogar gesunde Zähne entfernt werden.

Wann muss ein Zahn gezogen werden?

  • Häufigste Ursache ist Karies und Parodontitis, unbehandelte Karies  zerstört die  Zahnhartsubstanz , Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis)
  • Brüche im Bereich der Zahnwurzel oder ein gebrochener Zahn,  keine Behandlung möglich ist
  • Entfernung bei Fehlstellung oder Platzmangel und extreme Positionänderungen
  • Abszess Zähne, die trotz Kanalbehandlung nicht gerettet werden können.
  • gelockerte  Zähne wegen Zahnfleischentzündungen
  • Die bleibenden Milchzähne bei Kindern
  • Zyste oder Tumor
  • Eingebettete Zähne

Nach der Zahnextraktion wichtige Hinweise:

  1. Regelmässige Mundspülung
  2. Die Sterile Tamponade ca. 15-20 min. draufbeissen
  3. Die Blutung kann 6-24 Stunden andauern
  4. Schmerzmittel dürfen eingenommen werden.
  5. Das Rauchen und  Alkohol Verbrauch 24 Stunden vermeiden.