ERNENNUNG

Geschichte

ERNENNUNG

Zahnsteine / Tartar Reinigung

Was ist der Zahnstein?

Wenn die Zähne nicht gründlich geputzt werden, sammeln sich mit der Zeit Ablagerungen von Calcium in Speichel die sich verhärten.  Zahnstein ist verkalkte Zahnplaque, aus Zahnbelag entsteht, eine schmierige Ablagerung auf den Zähnen. Diese harten Beläge kann man mit der Zahnbürste nicht entfernen.

 

Was passiert wenn man Zahnstein nicht entfernt?

Zahnsteine haben intensive Bakterien, dringen in das Zahnfleisch und  verursachen Zahnfleischkrankungen. Es  fängt mit Schwellungen und Bluttungen an. Sollte der Zahnstein nicht entfernt werden, verbreitet sich bis Kiefer aus. Folgen: Paradontitis, Zahnfleischerkrankung.

 

KariesfreieZähne, aber keine festen ZÄhnen. Warum?

Die Patienten mittlerer Altersgruppe beklagen sich über Zahnverlust, der ges unden ZÄhnen. Parodontose ist langsam fortschreitet. Es begint im früheren Alter, Zahnverluste meistens in den 40er Jahren zu sehen, vernachlässigte Mundpflege führt zum Knochenabbau. Die Zähne ohne Knochen Unterstützung lockern sich, führen zum Zahnverlust.

 

Zahnfleischblutungen beim Zähneputzen?

Zahnfleischblutung zeigt an, daβ sie Zahnfleischerkrankung haben, wird durch nicht entferntem  Zahnstein (Tartar) und intensiv Plaque verursacht. Bei diesen Merkmalen bitte ihren Zahnarzt aufsuchen.

Symtone von gesundem Zahnfleisch?

  1. Das Zahnfleisch ist hellrosa.
  2. Das Zahnfleisch ist Fest.
  3. Die OberflÄche ist rau wie eine OrangenoberflÄche.
  4. Keine Rötungen, Schwellungen und Blutungen.