ERNENNUNG

Geschichte

ERNENNUNG

Zysten Operation der Kieferzysten

Kiefer Zysten

Im Kiefer befinden sich verschieden arten von Zysten die ihre quellen mit oder ohne Zähne erhalten.

Es kann vorkommen das Kiefer Zysten unbemerkt die maximale Grösse erreichen. Daher sollten bei  Patienten während der allgemeinen Überprüfungen die Röntgenaufnahme nicht vergessen werden. Zysten im Kiefer sind normallerweise zahnabhängig. Wenn die um die  Zahnwurzel entstandene Zyste nicht entfernt wird, kann sich diese vergrössern. Zahnentfernung ist nicht genug für die Entsorgung der Zyste. Nach der Zahnentsorgung vergrössert sich die Zyste und erweitert sich in grössere Volumen. Als Ergebnis kann es zu einer unmengen Anzahl von Mängel an Zahnverlust führen. Deswegen müssen die Zysten mit Operationen entfernt werden.

Wurzelspitzenresektion

An der Zahnwurzel können aus verschiedenen Gründen Abszesse und zystische Lasionen zustande kommen. Sollte bei einer Wurzelbehandlung kein ausreichender Erfolg erzielt werden, wird der betroffene Bereich geöffnet und die infektiöse Wurzelspitze direkt entfernt. Diese Eingriff wird als Wurzelspitzenresektion bezeichnet.

 Die Wurzelspitzenrsektion Operation wird durchgeführt bei;

  • Wegen strukturierter und formiger Störungen keine Wurzelbehandlung ermöglicht.
  • Anwesenheit einer Restaurierung die vom Zahn nicht entfernt werden kann und dafür keine Kanalbehandlung ermöglicht.
  • Während der Kanalbehandlungen ein Werkzeug gebrochen ist und das Werkzeug herausgenommen werden muss.
  • Nach einer Kanalbehandlungen die Schmerzen noch anhalten
  • İm Falle einer Zyste an der Zahnwurzel
  • 1/3 Knochenbruch des Zahnknochens.